Maga. Roswitha Brandstätter

     

 

 

Was ist Supervision?

Die Supervision richtet sich an Einzelpersonen, Teams oder Personen, die sich zu Gruppen zusammenschließen möchten, um ihr berufliches Handeln zu reflektieren.

Die Supervisanden greifen für sie wichtige Themen aus dem Berufsalltag auf und werden in der Supervision beim Erarbeiten von beruflichen Handlungsalternativen begleitet. Der Supervisor bietet in diesem Zusammenhang keine Patentrezepte an, sondern stellt vielmehr die geeigneten Methoden und sein Fachwissen zur Verfügung, um sich einem beruflichen Inhalt zu nähern.

So können außerhalb des üblichen Arbeitsablaufes neue Lösungen und Zielsetzungen erarbeitet und entwickelt werden. Die Supervision kann auch eine wichtige Reflexions- und Praxishilfe sein, um  berufliche Belastungen abzubauen
und Konflikte zu bearbeiten.

Die Supervisionsinhalte können sich auf die Arbeit mit Klienten, Patienten oder Kunden beziehen (Fallsupervision) oder es können Probleme bzw. Themenstellungen aufgegriffen werden, die sich mit dem Team selbst beschäftigen (Teamsupervision).

 

 
     
(c) Maga. Roswitha Brandstätter
|INTRO| |sitemap| |disclaimer|